Durchsuchen nach
Month: November 2023

(REZENSION) Die spürst du nicht von Daniel Glattauer

(REZENSION) Die spürst du nicht von Daniel Glattauer

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Paul Zsolnay Verlag; 5. Edition (20. März 2023)

  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch

  • Gebundene Ausgabe ‏ : ‎ 304 Seiten

  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3552073337

  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3552073333

 

 

Die Binders und die Strobl-Marineks gönnen sich einen exklusiven Urlaub in der Toskana. Tochter Sophie Luise, 14, durfte gegen die Langeweile ihre Schulfreundin Aayana mitnehmen, ein Flüchtlingskind aus Somalia. Kaum hat man sich mit Prosecco und Antipasti in Ferienlaune gechillt, kommt es zur Katastrophe.
Was ist ein Menschenleben wert? Und jedes gleich viel? Daniel Glattauer packt große Fragen in seinen neuen Roman, den man nicht mehr aus der Hand legen kann und in dem er all sein Können ausspielt: spannende Szenen, starke Dialoge, Sprachwitz. Dabei zeichnet Glattauer ein Sittenbild unserer privilegierten Gesellschaft, entlarvt deren Doppelmoral und leiht jenen seine Stimme, die viel zu selten zu Wort kommen.

 

Das war mein erstes Buch von Daniel Glattauer und ich muss sagen, ich bin Überrascht, wie gut mir das gefallen hat. Ich befürchte, etwas zu viel zu verraten, denn diesmal fällt es mir etwas schwerer eine REZENSION zu schreiben, weil ich denke das ich zu viel Verraten könnte.

Sophie Luise möchte im Urlaub ihrer Freundin Aayana das schwimmen beibringen. Aayana hat aber sehr große Angst vor dem Wasser, deshalb ist es garnicht so leicht, für Sophie Luise, wie sie es gedacht hat. Es kommt, wie es kommen muss, Aayana ertrinkt im Pool. Die beiden Familien brechen den Urlaub sofort ab. Doch als sie wieder alle zu Hause waren und es dann zu Verhandlung kam, gehen die Meinungen doch etwas auseinander, bei der Erzählung, wie es zu diesem tragischen Unfall gekommen ist. Elisa Strobl-Marinek, die Politikerin ist, möchte natürlich alles ganz schnell hinter sich bringen, damit in ihrer Familie wieder ruhe einkehren kann. Doch Melanie Binders sieht das alles etwas anders und ihre Freundschaft wird dadurch sehr auf die Probe gestellt. Denn Melanie ist der Meinung, das man besser hätte aufpassen müssen.

Mich hat dieses Buch doch sehr zum Nachdenken gebracht, weil auch die Medien hier eine große Rolle gespielt haben. Die Sozialenmedien sind bei so einer tragischen Sache überall und stellen sehr viele Fragen, erwarten dann natürlich auch Antworten. Aber nicht nur das, jeder möchte seine Meinung oder Vorwürfe verbreiten. Ich finde so ein  Unglück ist schon sehr schwer für alle Personen und bevor man nicht genau weiß, wie alles passiert ist, sollte man mit seinen Vorwürfen oder Meinungen sich etwas zurückhalten.

Mir hat diese Geschichte gut gefallen, ich wurde gut Unterhalten und ab und an auch mal zum Nachdenken angeregt.

 

 

Über den Autor

Vielseitig, bodenständig, von den Lesern gefeiert: Daniel Glattauer wurde am 19. Mai 1960 in Wien geboren. Nach seiner Matura studierte er Pädagogik und schrieb seine Diplomarbeit über »Das Böse in der Erziehung«.

In seiner Freizeit war Glattauer sehr von Literatur angetan und verbrachte viel Zeit mit dem Schreiben von Liedtexten. Eine Zeitlang arbeitete er als Kellner und wurde schließlich Journalist in Österreich. Zu Beginn war er als Redakteur bei der »Presse« tätig und wurde dann für zwanzig Jahre Autor beim »Standard«.

Glattauer verfasste diverse Gerichts-Reportagen, Feuilletons, Essays, Kolumnen und die dag-Glossen auf den Titelseiten. Schon immer hat der Autor seine Zeit zum Schreiben genutzt. Mittlerweile schreibt Glattauer Vollzeit und wohnt zusammen mit seiner Familie und fünf indischen Laufenten in einem Landhaus im niederösterreichischen Waldviertel.

2006 erschien sein erfolgreicher Roman »Gut gegen Nordwind«, mit welchem er für den deutschen Buchpreis nominiert wurde. Mit seinem Roman »Alle sieben Wellen« gewann er beim LovelyBooks-Leserpreis 2009 die Bronzemedaille in der Kategorie Allgemeine Literatur und die Silbermedaille in der Kategorie Romantik. Einige seiner Romane wurden erfolgreich verfilmt, unter anderem »Der Weihnachtshund« und »Die Wunderübung«.

Bis heute wurden Glattauers Texte in über 30 Sprachen übersetzt und sorgen für ein weltweites Ansehen des Autors.

 

Monats-Rückblick Oktober 2023

Monats-Rückblick Oktober 2023

So der Oktober  ist   vorbei da möchte ich doch auch meinen Monats-Rückblick fertig machen.

Das habe ich im Oktober gelesen

Ich muss sagen die Zeit rennt ganz schön bald ist schon die Weihnachtszeit und dann ist auch das Jahr schon rum.

(Rezension) Die Insel der Honigtöchter von Cristina Caboni

(Rezension) Apfelmädchen von Tina N. Martin ( Band 1)

(Rezension) VERGESSEN ; Nur du kennst das Geheimnis von Claire Douglas

(REZENSION) Das Glück riecht nach Sommer von Meike Werkmeister

(REZENSION) Wenn sie wüsste von Freida McFadden

(REZENSION) Die Schwestern vom See von Lilli Beck ( Band 1)

(REZENSION) Die Toten von Friesland von Fynn Jacob (Band 1)

 

 

Meine Highlights

 

Für die Motto-Lese-Challenge 2023 habe ich diese Bücher gelesen

Leider kein einziges, ich habe nichts zum Thema gefunden

Oktober – Herbstzeit
Lies Bücher, deren Cover-Grundfarbe Orange oder Braun ist

 

Das ist mein Rückblick für Oktober  diesmal waren es  7 Bücher.

Habt ihr auch Highlights dann macht doch bei meiner Linkparty mit,dort könnt ihr eure Highlights gerne eintragen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


( AKTION ) COVER WEDNESDAY #10

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #10

 

Jeden Mittwoch gibt es ein Thema wo ein Cover  gezeigt wird von mir,  das Buch kann gelesen sein oder ich habe es auf meinen Sub und muss es noch lesen.

Wer mit machen möchte kann das gerne jeder Zeit tun, ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Teilnehmer begrüssen dürfte, die mir ihre Cover zeigen möchten.Bitte lasst mir ein Kommentar da, ich schaue gerne bei euch vorbei.Aber auch die anderen Teilnehmer freuen sich sehr über einen Besuch.

Thema für diesen Mittwoch zeig mir ein schwarzes Cover

Ich habe mich für dieses Cover entschieden, das Buch habe ich vor langer Zeit mal gelesen.

Zum Buch

Sara und Brielle sind beste Freundinnen.Und nun hat die selbstbewusste Brielle Sara sogar geholfen,den coolen Dylan für sich zu gewinnen. Doch dann kommt Emma neu in die Klasse.Sie ist hübsch,kommt gut an und bald hat Sara den Verdacht,dass sich die Neue an Dylan ranmacht.Das kann Sara unmöglich bieten lassen! Die Freundinnen lassen nichts unversucht,um Emma als ein Mädchen darzustellen,das leicht zu haben ist,und denken sich immer neue Angriffe aus. Schon bald lästert die halbe Schule mit. Doch dann erreicht die Schüler die schockierende Nachricht,dass Emma sich das Leben genommen hat. Jetzt ist es Sara,die von allen Seiten angegriffen wird. Während der Vorbereitungen auf die Gerichtsverhandlung muss sie sich damit auseinandersetzen,was in den letzten Monaten passiert ist.Wie konnte es so weit kommen,dass Emma keinen anderen Ausweg mehr gesehen hat,als sich das Leben zu nehmen?

 

Meine Meinung

Dieses Buch behandelt das Thema Mobbing, was in letzter Zeit bei uns in der Gesellschaft immer stärker vorkommt. Dieses Thema hat mich doch sehr interessiert und dürfte andere auch interessieren, da ich mir nicht vorstellen kann, wieso Menschen derartiges tun.Das schlimme daran ist, das diese Personen sich keine Gedanken darüber machen, wie sich der Betroffene dabei fühlt, geschweige denn, wie er das alles erträgt.
Dieses Verhalten wurde mir mit diesem Buch mal wieder genau vor Augen gehalten, denn hier erkennt man genau, das Leute, die Mobbing betreiben, mal kein Gewissen haben können. Auch wenn es hier um Jugendliche geht, wo ich manches Verhalten schon nachvollziehen kann, muss ich hier sagen das ich für so was kein Verständniss habe. Da sie auch noch meinen das sie keine Schuld trifft und sie eigentlich Opfer sind.
Was mir nicht so gut gefallen hat, das man hier doch mehr Spannung mit hätte rein bringen können. So waren doch manche Teile im Buch sehr Zäh und langatmig, was mir das lesen doch schon sehr schwer gemacht hat.
Trotzdem muss ich sagen, das mir vom Thema her dieses Buch gut gefallen hat. Ich möchte darauf hinweisen, das sich jeder mal Gedanken machen sollte, wie er im Leben mit seinen Mitmenschen umgeht.

 

Damit ihr das nächste Thema vorbereiten könnt für den 08.11.23

Zeig ein grünes Cover

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner