(REZENSION) Beste Freundin – Niemand lügt so gut wie du von Claire Douglas

(REZENSION) Beste Freundin – Niemand lügt so gut wie du von Claire Douglas

REZENSION
Herausgeber ‏ : Penguin Verlag; Deutsche(13. April 2021)
Sprache ‏ : ‎Deutsch
Broschiert ‏ :‎ 496 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎3328105476
ISBN-13 ‏ : ‎978-3328105473

Zum Buch

Sie war deine beste Freundin. Jetzt ist sie eine Mörderin.

Als Kinder waren Jess und Heather die allerbesten Freundinnen. Sie teilten alles miteinander. Bis ein einziger Tag ihre Freundschaft unwiderruflich zerstörte. Jahre später kehrt Jess in ihre idyllische Heimatstadt an der Küste Englands zurück. Dort soll sie die Berichterstattung zu einem brutalen Doppelmord übernehmen. Doch als Jess erfährt, dass Heather die Hauptverdächtige ist, ist sie fassungslos. Kann ihre beste Freundin von damals eine eiskalte Mörderin sein? Jess beginnt zu recherchieren und stellt mit Grauen fest, dass alle Hinweise zu dem Tag führen, den sie für immer aus ihrem Leben streichen wollte. Der Tag, an dem Heathers Schwester spurlos verschwand und sie alle ins Unglück stürzte …

 

Meine Meinung

Dies ist jetzt schon mein drittes Buch von Claire Douglas. Auch wenn die Cover sich immer etwas ähnlich sind, steckt dahinter immer eine gute Geschichte. Jess tut sich am anfang doch sehr schwer, eine Bericherstattung zu machen, da sie nicht glauben kann, das Heather eine Mörderin ist. Deshalb geht sie auch erstmal ganz vorsichtig an die Sache ran. Denn beide haben in der Vergangenheit einiges erlebt, was nicht immer gut gelaufen ist. Da Heather noch im Krankenhaus liegt und nicht befragt werden kann, versucht sie es ganz vorsichtig bei der Mutter Margot. Die hat auch einiges im Leben schon erlebt, denn vor ein paar Jahren verschwand auch ihre 16 jährige Tochter Flora und jetzt ist auch noch Heather wegen Mord angeklagt. Als dann auch noch nach 18 Jahren vor der Tür bei ihr steht, weiß sie nicht genau wie sie sich verhalten soll. Jess hat damals einfach von heute auf Morgen den Kontakt zu Heather abgebrochen, wo sie sie doch in dieser Zeit unbedingt gebraucht hätte. Als Jess und Margot sich wieder ein wenig angenähert haben und Margot versteht, das Jess ihr eigentlich nur zu Seite stehen möchte. Somit fängt auch Margot an sich Jess zu öffnen.

Auch dieses Geschichte fängt erstmal etwas ruhiger an, aber das bin ich bei der Autorin gewöhnt. Ich bin sehr gut in diese Geschichte rein gekommen. Der Schreibstil war für mich sehr flüssig und die Seiten flogen nur so dahin. Die Spannung war für mich immer hoch, weil es doch einige Wendungen mit denen ich nicht gerechnet habe gab. Somit war ich manchmal immer wieder auf eine falsche Fährte. Nicht alle Charakteren waren mir symphatisch aber das hat diese Geschichte ausgemacht. Was mir auch sehr gut gefallen hat, das immer wieder aus verschiedenen Perspektiven und Zeiten erzählt wurde, das hat die Autorin sehr gut gemacht. Ich kann nur sagen, dass ich auch diesmal wieder sehr gut Unterhalten worden bin.

 

 

Zur Autorin

Ihr ausgezeichnetes Debüt war erst der Anfang: Claire Douglas wollte Buchautorin werden, seit sie 7 Jahre alt ist. Nachdem sie 15 Jahre lang als Journalistin für Frauenzeitschriften und Zeitungen tätig war, geht ihr Wunsch in Erfüllung. Sie veröffentlicht ihr erstes Buch, „The Sisters“, und gewinnt prompt den Marie-Claire-Preis für den besten Debütroman. Auch die Bücher, die folgen, sind sehr erfolgreich und können sich stolz Sunday Times Bestseller nennen. Mit „Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit“ erscheint 2018 die erste deutsche Übersetzung eines ihrer Bücher. Das im Original unter dem Titel „Local Girl Missing“ veröffentlichte Buch handelt von Francesca und Sophie, die in ihrer Jugend unzertrennlich waren. Bis Sophie eines Tages verschwindet und 18 Jahre später eine Leiche auftaucht. Francesca kehrt in ihre Heimat zurück, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um Antworten zu finden auf die Frage, was damals mit Sophie passiert ist. Die britische Autorin Claire Douglas stammt aus Bristol, lebt aber heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Bath.

Ein Gedanke zu „(REZENSION) Beste Freundin – Niemand lügt so gut wie du von Claire Douglas

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Entdecke mehr von Mamenus Bücher

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner