(REZENSION) Kalt und still von Viveca Sten (Band 1)

(REZENSION) Kalt und still von Viveca Sten (Band 1)

REZENSION
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG;(19. Oktober 2022)
Sprache  Deutsch
Taschenbuch  512 Seiten
ISBN-10  3423263385
ISBN-13  978-3423263382

 

Zum Buch

Bei Minus 20 Grad zählt jede Stunde

Der Auftakt der neuen Serie aus der Feder der internationalen Bestsellerautorin Viveca Sten um eine Stockholmer Ermittlerin

Tief in den Bergen weiß jeder, wie grausam die Natur sein kann. Grausamer ist nur der Mensch …

Als im Leben der Stockholmer Polizistin Hanna Ahlander das totale Chaos ausbricht, sucht sie Zuflucht im Ferienhaus ihrer Schwester, hoch im Norden Schwedens. Doch in Åre erwartet sie alles andere als eine ruhige Zeit. Das Bergdorf gerät in Aufruhr. Über Nacht verschwindet die 18-jährige Amanda – und bei Temperaturen von minus 20 Grad zählt jede Stunde. Was, wenn das Mädchen irgendwo da draußen ist? Hanna bietet der örtlichen Polizei Unterstützung an. Zusammen mit Kriminalkommissar Daniel Lindskog stürzt sie sich in die Ermittlungen. Ihre einzige Spur: ein roter Schal …

 

Meine Meinung

Dies ist mein erstes Buch von Viveca Sten und ich nehme gleich vor weg, das es auch nicht mein letztes sein wird. Bei Hanna läuft es nicht gerade rund im Leben, wir erleben erst einmal, warum sie sich in das Ferienhaus ihrer Schwester zurück zieht. Es fängt schon mal damit an, das man ihr bei der Citypolizei nahegt, ihren Job zu wechseln, da sie nicht bereit ist, etwas zu vertuschen, was in den eigenen Reihen passiert ist. Aber das ist noch nicht genug, denn bei sich zu Hause erwartet sie auch noch eine klare Botschaft von ihrem Freund Christian. Eigentlich wollte sie bei ihm Trost finden, doch als sie nach Hause kommt, steht er schon mit gepackten  Sachen vor ihr und macht ihr klar, das er eine neue hat. Da ihm auch noch die Wohnung gehört, muss sie natürlich ausziehen. Wie gut, das sie eine ältere Schwester hat, die dann für sie alles regelt, damit sie im Ferienhaus erst mal zu ruhe kommt. Doch lange hat sie nicht viel Zeit, in Selbstmitleidt zu versinken. Denn dann verschwindet die 18 jährige Amanda und Hanna möchte helfen und schließt sie sich dem Suchtrupp an.

Diese Geschichte wird aus verschieden Perspektiven beschrieben, was ich sehr gut fand. Denn damit konnte ich mir zu jedem der Charakteren ein eigenes Bild machen. Das Thema im Buch fand ich schon sehr erdrückend, denn hier geht es auch um Menschenhandel, was mich immer wieder zum Nachdenken angeregt hat. Ich konnte auch die Verzweiflung von Amandas Eltern richtig spüren, was das ganze dann auch sehr spannend gestaltet hat. Ich bin von anfang an gut in diese Geschichte rein gekommen. Zu Anfang erlebte ich, wie bei Hanna das Chaos los gebrochen ist. Somit fingen die ersten Seiten etwas ruhiger an, aber das dauerte nicht lange und dann ging es auch schon mit Spannung bis zum Ende weiter. Ich wurde mit diesem ersten Teil gut Unterhalten und freue mich schon auf die nächste Geschichte mit Hanna.

 

 

Über die Autorin

Viveca Anne Bergsted Sten, geb. 1959 in Stockholm, ist Juristin und eine der bekanntesten schwedischen Krimiautorinnen der Gegenwart. Mit ihrer Familie lebt sie nördlich von Stockholm. Seit ihrer Kindheit verbringt sie jeden Sommer auf Sandhamn in den Schären. Im Winter aber reist sie zum Skifahren nach Åre – dem Schauplatz ihrer neuen Reihe.

Viveca Stens Sandhamn-Serie gehört zu den erfolgreichsten Krimiserien aus Skandinavien und lieferte den Stoff für den TV-Serienhit Mord im Mittsommer. Ihre Bücher sind in 24 Sprachen übersetzt.

Quelle: dtv

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #22

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #22

Jeden Mittwoch gibt es ein Thema wo ein Cover  gezeigt wird von mir,  das Buch kann gelesen sein oder ich habe es auf meinen Sub und muss es noch lesen.

Wer mit machen möchte kann das gerne jeder Zeit tun, ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Teilnehmer begrüssen dürfte, die mir ihre Cover zeigen möchten.Bitte lasst mir ein Kommentar da, ich schaue gerne bei euch vorbei.Aber auch die anderen Teilnehmer freuen sich sehr über einen Besuch.

Thema für diesen Mittwoch

Zeige eine Cover, dessen Titel mit einem B beginnt“Der,Die,Das dürfen davor stehen.

Diesmal habe ich ein Buch was ich schon gelesen habe.

Ein Liebesroman, der zeigt, dass aus Verlust auch etwas Wunderbares entstehen kann und das Leben einem immer wieder neue Chancen gibt.

Niemand versteht, warum Maj ihre schriftstellerische Begabung bei einer Lokalzeitung in einer schwedischen Provinzstadt verschwendet. Aber Maj hatte einen guten Grund, der Literaturwelt den Rücken zu kehren. Überraschend kündigt Maj auch ihren Job bei der Zeitung und wendet sich vollends vom Schreiben ab.
Als der Chefredakteur Henrik erfährt, dass Maj nun in einem kleinen Café am See arbeitet, sucht er sie auf. Henrik ist überzeugt von ihrem außergewöhnlichen Talent und will Maj helfen, ihr Trauma zu überwinden.
Er überredet sie zu einem gemeinsamen Projekt, durch das sie langsam wieder Vertrauen in ihre Fähigkeiten fassen soll. In dem kleinen Café beginnt ein aufregendes Abenteuer in der Welt der Worte und Geschichten. Doch es ist kein leichter Weg, und Maj muss sich nicht nur mit ihren Ängsten auseinandersetzen, sondern auch mit unerwarteten Gefühlen, die durch die Zusammenarbeit und Nähe zu Henrik ihr Leben und ihr Herz durcheinanderbringen.

Meine Meinung könnt ihr hier dazu lesen

 

 

Damit ihr das nächste Thema vorbereiten könnt für den 31.01.24

Zeige ein Cover auf dem Blüten zu sehen sind“

(REZENSION) Fastenzeit. 40 Tage Rache von Wolfram Hänel und Ulrike Gerold

(REZENSION) Fastenzeit. 40 Tage Rache von Wolfram Hänel und Ulrike Gerold

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ FISCHER Taschenbuch; 1. Edition (29. November 2023)

  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch

  • Taschenbuch ‏ : ‎ 400 Seiten

  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3596708702

  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3596708703

 

 

Auf dem Marktplatz neben der Kirche wird ein Mann aufgefunden – nackt, von Kopf bis Fuß in Asche eingerieben und mit einer Ziffer auf der Stirn. Im Krankenhaus wird bei dem bekannten Restaurantkritiker eine extreme Unterernährung festgestellt. Kriminalkommissarin Hannah Meyer, die gerade erst aus dem hohen Norden in die Alpen versetzt wurde, vermutet einen Zusammenhang zwischen der Tat und den religiösen Praktiken der Fastenzeit. Als weitere Personen aus der Gastronomieszene verschwinden, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn die Fastenzeit dauert noch drei Wochen – und das ist zu lang, um ohne Nahrung zu überleben. Doch unerwartet sieht sich Hannah mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert – und der Fall wird zur persönlichen Zerreißprobe für sie.

 

 

Bei diesem Buch weiß ich nicht so genau, was ich davon halten soll. Zum einen bin ich bereits am Anfang dieser Geschichte nicht so gut reingekommen, zum anderen war es dann doch für mich irgendwann wieder spannend. Deshalb fällt es mir auch ein wenig schwerer mit der Rezi. Wir haben da Hannah, die sich versetzt lassen hat, aus dem Norden in die Alpen. Da sie weit weg wollte von ihrem getrennten Mann, aber auch von ihren Sohn, den sie zurück gelassen hat, wobei sie jetzt um das Sorgerecht kämpft. Es dauert auch nicht lange, da hat sie ihren ersten Fall, der ihre ganze Aufmerksamkeit braucht. Aber nicht nur das ist ihr Problem, denn jetzt genau nimmt sich ihr Chef eine Auszeit und somit soll Hannah die Abteillung leiten. Somit führen ihre Ermittlungen zu einem Schnellresturant, aber da stellt sich schnell heraus, das der Besitzer damit nichts zu tun hat. Der Druck der auf Hannah liegt, wird immer größer für Sie. Ich muss sagen, das Thema im Buch fand ich schon sehr spannend, doch zu Hannah konnte ich nicht so richtig eine Bindung aufbauen. Bei mir im Hinterkopf war immer, warum sie ihren Sohn zurück gelassen hat. Für mich geht das überhaupt nicht, da habe ich kein Verständniss für. Aber auch auf ihre Vergangenheit wurde für meine Gefühle zu sehr beschrieben, sodass vieles dann in den Hintergrund geraten ist.Was dann für mich doch schon sehr die Spannung weg genommen hat. Für mich war dann doch einiges sehr in die länge gezogen. So manche Handlungen konnte ich nicht ganz nachvollziehen, fand einiges schon sehr überzogen. Aus dem Thema glaube ich hätte man noch mehr raus holen können.Leider konnte mich das Buch nicht so ganz überzeugen.

 

 

Zum Autor

Wolfram Hänel wurde 1956 in Fulda geboren, studierte Germanistik und Anglistik in Berlin und arbeitete als Werbetexter, Plakatmaler, Theaterfotograf, Spiele-Erfinder, Studienreferendar und Dramaturg. Mittlerweile schreibt er seit 1987 erfolgreich Kinder- und Jugendbücher, die in 16 Sprachen übersetzt worden sind. Er lebt mit seiner Frau und seiner Tochter abwechselnd in Hannover und Irland.

Zur Autorin

Ulrike Gerold und Wolfram Hänel waren lange am Theater, bevor sie zu schreiben begannen. Inzwischen haben sie über 150 Romane, Erzählungen und Bilderbücher veröffentlicht, die in insgesamt 30 Sprachen übersetzt wurden. Bei den S. Fischer Verlagen erschienen zuletzt die Thriller „Rauhnächte“ und „Fastenzeit“. Beide Autoren leben und arbeiten zusammen in Hannover und Berlin und sind Mitglieder im PEN Berlin.

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #21

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #21

 

Jeden Mittwoch gibt es ein Thema wo ein Cover  gezeigt wird von mir,  das Buch kann gelesen sein oder ich habe es auf meinen Sub und muss es noch lesen.

Wer mit machen möchte kann das gerne jeder Zeit tun, ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Teilnehmer begrüssen dürfte, die mir ihre Cover zeigen möchten.Bitte lasst mir ein Kommentar da, ich schaue gerne bei euch vorbei.Aber auch die anderen Teilnehmer freuen sich sehr über einen Besuch.

Thema für diesen Mittwoch

Zeige ein Cover, dessen Titel aus zwölf  Buchstaben besteht“

Das war mal heute etwas schwer für mich, bis ich gesehen habe was ich ja als nächste Buch lesen werde und das geht genau für diese Aufgabe.Das ist der erste Band einer Reihe und ich bin gespannt wie es mir gefallen wird.

Bei Minus 20 Grad zählt jede Stunde

Der Auftakt der neuen Serie aus der Feder der internationalen Bestsellerautorin Viveca Sten um eine Stockholmer Ermittlerin

Tief in den Bergen weiß jeder, wie grausam die Natur sein kann. Grausamer ist nur der Mensch …

Als im Leben der Stockholmer Polizistin Hanna Ahlander das totale Chaos ausbricht, sucht sie Zuflucht im Ferienhaus ihrer Schwester, hoch im Norden Schwedens. Doch in Åre erwartet sie alles andere als eine ruhige Zeit. Das Bergdorf gerät in Aufruhr. Über Nacht verschwindet die 18-jährige Amanda – und bei Temperaturen von minus 20 Grad zählt jede Stunde. Was, wenn das Mädchen irgendwo da draußen ist? Hanna bietet der örtlichen Polizei Unterstützung an. Zusammen mit Kriminalkommissar Daniel Lindskog stürzt sie sich in die Ermittlungen. Ihre einzige Spur: ein roter Schal …

 

Damit ihr das nächste Thema vorbereiten könnt für den 24.01.24

Zeige eine Cover, dessen Titel mit einem B beginnt“Der,Die,Das dürfen davor stehen.

 

Cover Wednesday bei anderen Blogs:

Meine Woche

Meine Woche

Geärgert …..Ja mal wieder auf der Arbeit
Gefreut: …….Ja das ich einen Ohrenarzt Termin bekommen habe
Gedacht….Wann wird es wieder Wärmer
Gefragt:Warum bekommt eigenlich so schlecht einen Termin beim Arzt
Genervt…..Ja von der Arbeit und meinen Ohr
Gefühlt….ja
positiv das ich wieder richtig hören kann
negativ mir geht es im Moment Köperlich nicht so gut
Gelitten…..ein wenig
Genossen:…..meinen freien Tag
Gewesen…..nur beim Arzt und auf der Arbeit
Getroffen:….keinen
Gesucht:…..nichts
Gefunden….nichts
Gelacht………..ja
Geweint ………nein
Gewundert ….ich wundere mich nicht mehr
Gegessen: ……ganz viel
Genascht…..ja
Getrunken: ……Kaffee,Kakao,Wasser
Gehört: …..ganz viel
Gegoogelt….ja nach Terminen
Gelesen: ….Hinter den Wolken wartet die Sonne
Gesehen: ………nichts
Gespielt/Gebastel/Gehandwerkt/Geschrieben:nur auf meinen Blog
Getan: …..das übliche im Haushalt
Gekauft: ……Nasenspray
Geschenkt (bekommen)….nein
Geschlafen….nicht so gut
Geträumt….nein
Geplant: ……Eigentlich nichts

FAZIT: Habe diese Woche endlich nach 14 Tagen einen Termin beim Ohrenarzt bekommen.Ich konnte auf meinen linken Ohr nichts mehr Hören.Erst habe ich gedacht das es nur verstopft ist und habe hier selber es immer wieder ausgespült.Leider kam dadurch keine Besserung.Also musste der Arzt ran,ich habe echt nicht gewusst das man so schlecht einen Termin bekommt.Doch es hat geklappt ich hatte Wasser im Ohr von meiner Erkältung, was er dann abgesaugt hat.Ich war echt schon genervt davon,sitz mal an der Kasse und versteht nichts, was sehr anstrengend war.Doch seit Mittwoch geht es wieder und der Rest der Woche war dann soweit gut.

(REZENSION) Hinter den Wolken wartet die Sonne von Sarah Turner

(REZENSION) Hinter den Wolken wartet die Sonne von Sarah Turner

  • Herausgeber ‏ : ‎ Lübbe; 1. Aufl. 2023 Edition (28. April 2023)

  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch

  • Broschiert ‏ : ‎ 448 Seiten

  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3404189531

  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3404189533

 

 

 

Wenn das Leben im Bruchteil einer Sekunde auf dem Kopf steht

Beth Pascoe ist mit ihren 30 Jahren bisher recht sorglos durchs Leben gegangen. Sowohl Jobs als auch Beziehungen wechselt sie häufig. Am liebsten verbringt sie ihre Abende mit ihrem besten und selbstverständlich rein platonischen Freund Jory in ihrer Lieblingskneipe. Bis Beth nach einem schweren Unfall ihrer Schwester zum Vormund für deren Kinder wird. Weder ihre Eltern noch Jory trauen Beth zu, dieser Aufgabe gewachsen zu sein. Nur ihr freundlicher älterer Nachbar Albert, der mit Beth zusammen einen Buchclub gründet, ermutigt sie immer wieder, sich weder von der Trauer noch von der erschreckend neuen Welt aus Elternabenden und Gute-Nacht-Geschichten unterkriegen zu lassen. Denn Albert weiß: Hinter den Wolken wartet immer die Sonne.

 

 

 

Dieses Buch hat mir wieder mal gezeigt, wie schnell ein Leben vorbei sein kann und das man ganz schnell an seine Grenzen stoßen kann. Beth ist jemand, der sich nie große Gedanken macht und lebt nur von heute auf Morgen. Sie macht sich keine großen Gedanken, was die Zukunft so bringt. Bis zu dem Tag, als ihre Schwester und deren Mann einen schweren Autounfall hatten. Dabei ist ihr Schwager gestorben und ihre Schwester liegt in Koma.Und gerade sie bekommt jetzt die Aufgabe für die Kinder zu Sorgen, was ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Das schlimmste an der ganzen Sache ist, dass ihr das keiner zutraut, denn nicht einmal sie selber glaubt an sich. Somit wird sie mit dieser großen Aufgabe einfach ins kalte Wasser geworfen. Sie muss sich jetzt um einen Haushalt kümmern, was sie aber noch nie gemacht hat. Sich mit Kindergarten und Schule auseinandersetzten, was für sie natürlich alles Neuland ist. Aber, das schwierigste ist es, den beiden Kinder zu erzählen, das ihr Vater nie zurück kommen wird und es nie mehr so sein wird, wie es einmal war. Jeder in dieser Geschichte geht mit der trauer anders um, aber am meisten hat Polly damit zu kämpfen, die auch noch in der Pupertät steckt. Beth kann ihr nichts recht machen, was ich aber auch in dieser Siuation gut verstehen kann. Doch Beth stellt sich diese Herausforderung jeden Tag aufs neue. Sie macht ihre Fehler und geht auch an ihre Grenzen, doch sie wird von Monat zu Monat immer besser.

Ich muss sagen das hier viel Trauer in dieser Geschichte verarbeitet wird. Die Autorin hat es aber geschafft, das ich immer wieder zum Nachdenken angeregt wurde. Aber es gab auch lustiges, denn Beth war in ihrer Haushaltführung doch auch sehr Chaotisch, was mich dann wieder zum schmuzeln gebracht hat. Hier hatte man beim lesen eine Achterbahn der Gefühle, immer wieder auf und ab. Ich bin mit dieser Geschichte gut Unterhalten worden.

 

 

Über die Autorin

Sarah Turner lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Devon, Großbritannien. Nach ihrem Philosophie-Studium arbeitete sie zunächst im Finanzsektor, später im Bildungsbereich, bevor sie anfing, in ihrem Elternblog über die Schwierigkeiten des Mutterseins zu schreiben. Sie hat seitdem mehrere Sachbücher veröffentlicht, die es alle auf die britischen Bestseller-Listen schafften. HINTER DEN WOLKEN WARTET DIE SONNE ist ihr erster Roman.

Quelle: Verlag / vlb

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #20

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #20

Jeden Mittwoch gibt es ein Thema wo ein Cover  gezeigt wird von mir,  das Buch kann gelesen sein oder ich habe es auf meinen Sub und muss es noch lesen.

Wer mit machen möchte kann das gerne jeder Zeit tun, ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Teilnehmer begrüssen dürfte, die mir ihre Cover zeigen möchten.Bitte lasst mir ein Kommentar da, ich schaue gerne bei euch vorbei.Aber auch die anderen Teilnehmer freuen sich sehr über einen Besuch.

Thema für diesen Mittwoch

Zeige ein Cover wo man Pflanzen drauf sehen kann

Auch diesmal gibt es ein Buch was ich auf dem Sub habe

Zum Buch

Er lebt vor allem in seinen Erinnerungen, der Gegenwart kann er nicht viel abgewinnen. Als er beim Schachspielen unter seiner Kastanie von einem 9-jährigen Jungen angesprochen wird, stellt er sich nur als „Oldman“ vor und erklärt dem Kleinen, dass eh alles vor die Hunde geht. Doch Janne ist neugierig und will Schach spielen lernen. Oldman hat wenig Hoffnung, dass der Junge das lernen wird, er kann ja noch nicht mal still sitzen. Aber Janne lernt schnell, und Oldman beginnt zu reden. Erst über Schach, dann über das Leben. Und Janne hört zu und fühlt sich endlich richtig: Beim Schach und bei dem Alten. Doch eines Nachmittags sitzt Oldman nicht mehr da. Auch am nächsten und übernächsten Tag gibt es keine Spur von ihm. Janne ist voller Sorge und beginnt, ihn zu suchen …

 

Damit ihr das nächste Thema vorbereiten könnt für den 17.01.24

Zeige ein Cover, dessen Titel aus zwölf  Buchstaben besteht“

(REZENSION) Fuchsmädchen von Maria Grund (Band 1)

(REZENSION) Fuchsmädchen von Maria Grund (Band 1)

 

  • Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag; Erstmals im TB Edition (18. Januar 2023)

  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch

  • Taschenbuch ‏ : ‎ 432 Seiten

  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3328109633

  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3328109631

 

 

 

Eisige Kälte herrscht an jenem Sonntag auf der Insel vor der Küste Schwedens, als man die Leiche eines jungen Mädchens in einem verlassenen Kalksteinbruch entdeckt. Das Verstörende an dem Fall: Die Tote hat eine unheimliche Fuchsmaske bei sich. Ermittlerin Eir bleibt nichts anderes übrig, als sich auf die Zusammenarbeit mit ihrer neuen Kollegin Sanna einzulassen. Denn nur Tage später ist eine weitere Frau tot – und auch in ihrer Wohnung finden sich Hinweise auf eine Maske. Ein eiskalter Serienmörder hinterlässt eine blutige Spur auf der Insel und muss gestoppt werden. Doch mit Schrecken erkennt Eir, dass nicht nur das nächste Opfer vor dem Killer retten muss – auch Sanna birgt ein dunkles Geheimnis und droht, vom Strudel ihrer Vergangenheit in den Abgrund gerissen zu werden …

 

 

 

Am Anfang hatte ich etwas schwierigkeiten in diese Geschichte rein zu kommen. Doch nach und nach baute sich dann auch bei mir Spannung auf. Es handelt sich hier um den ersten Band “ Die Berlings und Pedersen Reihe“. Beide Ermittlerinnen sind schon sehr Gewöhnungsbedürftig, denn jeder von den beiden hat eine tragische Vergangenheit. Sannas Vergangenheit ist schon sehr traurig, denn sie hat ihren Mann und ihr Kind bei einer Brandstiftung verloren und kämpft nebenbei auch noch mit einer Tablettensucht. Wenn man denkt, das ist alles, der erlebt mehr, denn zudem Wohnt auch noch in einer Garage. Eir wurde auf diese Insel Strafversetzt, da sie doch sehr zur Agressivität neigt und immer wieder Ärger hat. Doch auch bei ihr das ist noch nicht alles, denn sie hat noch eine Drogensüchtige Schwester, die sie mitbringt. Jetzt sollen Sanna und Eir zusammen Ermitteln. Was mir sehr gut an der Geschichte gefallen hat, war die Idee, mit den Masken und was da für eine Bedeutung  dahinter steckt. Man hatte auch nicht gerade viel Zeit beim lesen durch zu Atmen, dafür geschieht in dieser Geschichte einfach zu viel, was für mich sehr spannend war. Die Autorin hat hier schon eine sehr düstere Atmosphäre erzeugt, denn auch für mich gab es  Geschehnisse, die sehr grauenhaft waren.Ich habe bis zum Schluß immer wieder gerätselt, wer die Morde begangen haben könnte, was für mich immer wieder die Spannung hoch hielt.

Auch wenn ich am Anfang erst ein paar schwierigkeiten hatte,muss ich sagen das mir dieser erste Teil gut gefallen hat. Die beiden Ermittlerinnen fand ich schon sehr Stark. Beide sind mit ihren Ecken und Kanten gut aufgefallen. Die Spannung war hier für mich schon sehr hoch und haben mich gut Unterhalten.

 

 

Zur Autorin

Maria Grund wurde in einem Vorort von Stockholm geboren. Sie arbeitete viele Jahre als Drehbuchautorin in London und New York und lebt heute auf der schwedischen Insel Gotland. Ihre beiden Thriller »Fuchsmädchen« und »Rotwild«, deren Schauplatz eine atmosphärischen schwedische Insel ist, stürmten in Deutschland sofort die SPIEGEL-Bestsellerliste. Mit ihrem neuen Thriller »Krähentochter« setzt sie die erfolgreiche Reihe fort.

Quelle: Verlag / vlb

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #19

( AKTION ) COVER WEDNESDAY #19

Jeden Mittwoch gibt es ein Thema wo ein Cover  gezeigt wird von mir,  das Buch kann gelesen sein oder ich habe es auf meinen Sub und muss es noch lesen.

Wer mit machen möchte kann das gerne jeder Zeit tun, ich würde mich freuen wenn ich hier ein paar Teilnehmer begrüssen dürfte, die mir ihre Cover zeigen möchten.Bitte lasst mir ein Kommentar da, ich schaue gerne bei euch vorbei.Aber auch die anderen Teilnehmer freuen sich sehr über einen Besuch.

Thema für diesen Mittwoch

Zeig ein Cover was 2024 erscheint und was ihr gerne Lesen würdet.

Ich habe mich für dieses entschieden was am 21.08.24 erscheint und ich die Reihe gerne weiter verfolgen möchte.

 

Zwei Schwestern, die familieneigene Pension und der traumschöne Bodensee – mit vereinten Kräften kann der Weg in eine goldene Zukunft gelingen!

Auerbach am Bodensee: Über der Pension König ziehen dunkle Wolken auf. Iris, mürbe vom jahrelangen Kampf um schwarze Zahlen, hat sich nach der Geburt ihrer Tochter ins Privatleben zurückgezogen. Und auch Rose würde nichts lieber tun, als die Leitung des Hotels abzugeben und mit ihrem frisch angetrauten Ehemann zu neuen Ufern aufzubrechen.
Doch davon kann keine Rede sein, denn das Hotel steckt in der Krise: Seine Stammgäste sind wie das Haus selbst älter geworden und reisen kaum noch. Was also tun? Als Rose eine zündende Idee hat, scheint der Aufbruch ins Glück zum Greifen nah. Doch zuvor müssen noch einige Klippen umschifft werden …

 

Damit ihr das nächste Thema vorbereiten könnt für den 10.01.24

Zeige ein Cover wo man Pflanzen drauf sehen kann

MONATS-RÜCKBLICK Dezember 2023

MONATS-RÜCKBLICK Dezember 2023

Ich wünsche allen ein frohes neues Jahr 2024 und hoffe ihr seit alle gut rein gekommen.

Eigenlich wollte ich meinen Monatsrückblick schon fertig haben, aber es kommt immer anders als man denkt. Der Dezember ist bei mir mit dem lesen auch nicht gut ausgefallen, leider hatte ich kaum Zeit.Ich war gefühlt mehr auf der Arbeit als zu Hause.Deshalb sind es auch nur 4 Bücher die ich gelesen habe.Was für Dezember bei mir schon richtig gut ist.Ich bin froh das wir jetzt wieder ruhiger in das Jahr auf der Arbeit starten.

Und das sind meine Bücher die ich gelesen habe.

 Schokolade am Meer Süße Wünsche von Marie Schönbeck (Band 1)

 Beuteherz von Ulrika Rolfsdotter (Band 1)

 Die Schwestern vom See ; Neue Wege von Lilli Beck ( Band 2)

Schokolade am Leuchtturm ; Süßes Erbe von Marie Schönbeck (Band 3)

 

Meine Highlights

Und alle haben mir super gefallen.

Habt ihr auch Highlights dann macht doch bei meiner Linkparty mit,dort könnt ihr eure Highlights gerne eintragen

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Was habe ich mir für 2024 hier vorgenommen ?

Nichts ich werde wie immer alles ohne Druck machen, wenn ich nicht so viel zum lesen komme dann ist das so.Möchte nur bei einigen Aktionen regelmässiger Teilnehmen, mal sehen ob mir das gelingt.

Ja und dann mache ich noch bei zwei Challenge mit, einmal meine eigene

Und dann noch bei dieser hier

 

Mal sehen wie was ich da alles so schaffe.

Ja und dann gibt es auch noch weiterhin die Aktion von mir

So das war es erstmal von mir.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner