(Rezension) Wellensommer von Karin König

(Rezension) Wellensommer von Karin König

  • Herausgeber ‏ : ‎ Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (15. März 2023)

  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch

  • Taschenbuch ‏ : ‎ 336 Seiten

  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3453427580

  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3453427587

 

 

 

Während ich mit den anderen Teilnehmern des Surfkurses auf den Surflehrer warte, gehe ich im Kopf ein letztes Mal meinen Plan durch. Ich muss so viel wie möglich über Phillip Sommer herausfinden. Nur so kann ich am Ende die richtige Strategie auszuarbeiten, um ihn von unserem Modernisierungskonzept zu überzeugen.Ein Mann in einem dunkelblauen Neoprenanzug betritt die Veranda. Er ist einen Kopf größer als ich, hat breite Schultern und hohe Wangenknochen, an denen man sich schneiden könnte. Sandblond Haare kleben ihm nass an der Stirn. Etwas an ihm kommt mir bekannt vor, aber ich kann es nicht zuordnen. Zumindest nicht, bis er die Sonnenbrille abnimmt und uns anlächelt. Mir wird mit einem Schlag eiskalt.

 

 

Sandra ist sehr viel in der Welt rum gekommen. Sie hat in Hamburg studiert. Als letztes war sie auf einen Kreuzfahrschiff unterwegs, wo sie einen Anruf von ihrer Schwester bekommen hat. Diese benötigt ihre hilfe, da sie einen Unfall hatte und sie sich nicht richtig um ihre Tochter kümmern kann. Für Sandra kommt das ziemlich ungelegen, da sie sich noch woanders beworben hat und auf eine Antwort wartet. Deshalb ist sie am Überlegen, ob sie ihrer Schwester zu sagen kann. Nach langen Überlegungen macht sie sich auf dem Weg nach Hause. Da sie dort auch Aufgewachsen ist, trifft sie natürlich auch alte Gesichter und fühlt sich dabei garnicht gut. Aauch zur ihrer Schwester ist das Verhältniss ein wenig angespannt, was die ganze Lage nicht leichter macht. Doch sie gibt ihr bestes um ihre Schwester und Nichte zu helfen. Nach einiger Zeit bekommt sie dann auch noch ein Jobangebot, das sie für die Zeit, wo sie ihrer Schwester hilft annimmt. Damit nimmt dann das Drama seinen lauf.

Ich konnte richtig das Urlaubfeeling an der Ostsee spüren. Die Autorin hat in dieser Geschichte alles schön beschrieben, sodass man meint, man ist im Urlaub. Sandra fand ich sehr symphatisch sie hat zwar ihre Ecken und Kanten, aber ihren Job nimmt sie sehr ernst, obwohl sie dann doch mal an ihre Grenzen stößt und nicht immer gleich die richtigen Entscheidungen trifft. Auch wenn der Job nicht viel Zeit übrig lässt, kümmert sie sich sehr gut um ihre Schwester und Nichte. Der Schreibstil ist sehr locker und leicht. Somit war diese schöne Geschichte schnell für mich zu Ende. Also wer einen Ausflug an die Ostsee machen möchte sollte dieses Buch lesen.

 

Für das Rezensionsexemplar bedanke ich mich beim Bloggerportal und dem Heyne Verlag

 

Über die Autorin

Karin König hat Journalistik studiert, für mehrere Lokalzeitungen geschrieben und ein Volontariat beim WDR absolviert. Aktuell arbeitet sie als Journalistin für den WDR. Wenn sie mal nicht hinter ihrem Laptop sitzt, hat sie meistens ein Buch vor der Nase. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich als Rettungsschwimmerin. Den Sommer verbringt sie am liebsten an der Ostsee.

 

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Entdecke mehr von Mamenus Bücher

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner