(REZENSION) Schönes Mädchen – Alle Lügen führen zu dir von Claire Douglas

(REZENSION) Schönes Mädchen – Alle Lügen führen zu dir von Claire Douglas

REZENSION
Herausgeber ‏ : ‎ Penguin Verlag; Erstmals im TB Edition (1. November 2023)
Sprache ‏ : ‎ Deutsch
Taschenbuch ‏ : ‎ 480 Seiten
ISBN-10 ‏ : ‎ 3328110143
ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3328110149

Zum Buch

Die Schwestern Katy und Viola McKenzie waren so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Und doch teilten sie viele Geheimnisse miteinander. Bis zu jenem Tag, an dem Viola spurlos aus ihrer Heimatstadt Bristol verschwand. Viele Jahre später zieht Una als Betreuerin in das Haus der McKenzies, wo sie sich um die Mutter der Mädchen kümmern soll. Una spürt auf Anhieb, dass etwas mit der Familie nicht stimmt. Was ist damals mit Viola geschehen? Und warum will niemand mehr über sie sprechen? Die Suche nach der Wahrheit bringt Una in höchste Gefahr …

 

Meine Meinung

Ich habe jetzt schon einige Bücher von Claire Douglas gelesen, die mir alle bisher sehr gut gefallen haben. Also musste ich natürlich auch dieses Buch lesen, um zu sehen, ob hier auch wieder sehr viel Spannung drin ist. Was mir hier wieder gut gefallen hat, war die verschiedenen Sichtweisen, so konnte ich immer wieder mit fiebern, was noch alles in dieser Geschichte passieren würde. Für mich gab es hier einige Verdächtige und das macht einen guten Thriller aus. Wenn man meint, das man auf der richtigen Fährte ist, sich aber dann doch immer wieder in neue Wendungen verirrt, dann weiß man, das noch einiges dazu kommen könnte. Das hält den Spannungsbogen immer wieder sehr hoch. Aber nicht nur die Spannung hat es gemacht, auch kam diese Geschichte manchmal düster rüber, was gut gepasst hat für mich. Jede Charaktere war für mich gut ausgearbeitet und sehr authentisch, somit konnte ich richtig gut in diese Geschichte abtauchen. Ich möchte gar nicht mehr allzu viel schreiben, um nicht zu viel zu verraten. Ich kann nur noch sagen, das ich bis zum Ende der Geschichte immer wieder gerätselt habe. Somit habe ich fast bis zum Ende immer wieder eine falsche Spur erhalten, habe  aber mit diesem Ende nicht gerechnet. Ich wurde ziemlich gut positiv überrascht. Diese Buch hat mal wieder meinen Geschmack getroffen, die Autorin konnte mich auch diesmal mit dieser Geschichte überzeugen.

 

 

Zur Autorin

Ihr ausgezeichnetes Debüt war erst der Anfang: Claire Douglas wollte Buchautorin werden, seit sie 7 Jahre alt ist. Nachdem sie 15 Jahre lang als Journalistin für Frauenzeitschriften und Zeitungen tätig war, geht ihr Wunsch in Erfüllung. Sie veröffentlicht ihr erstes Buch, „The Sisters“, und gewinnt prompt den Marie-Claire-Preis für den besten Debütroman. Auch die Bücher, die folgen, sind sehr erfolgreich und können sich stolz Sunday Times Bestseller nennen. Mit „Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit“ erscheint 2018 die erste deutsche Übersetzung eines ihrer Bücher. Das im Original unter dem Titel „Local Girl Missing“ veröffentlichte Buch handelt von Francesca und Sophie, die in ihrer Jugend unzertrennlich waren. Bis Sophie eines Tages verschwindet und 18 Jahre später eine Leiche auftaucht. Francesca kehrt in ihre Heimat zurück, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um Antworten zu finden auf die Frage, was damals mit Sophie passiert ist. Die britische Autorin Claire Douglas stammt aus Bristol, lebt aber heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Bath.

Ich freue mich über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Entdecke mehr von

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner